„Küsser von Gifhorn“ gefasst

23. Dezember 2015 @

Der ominöse „Küsser von Gifhorn“ wurde am Montagmittag im Zuge einer Sofortfahndung von Beamten der Polizeiinspektion Gifhorn gefasst. Es handelt sich um einen 18-jährigen Syrer, so die Polizei.

SN-Polizei Region

Der „Täter“ konnte gefasst werden – Foto: Red

Mehrere Zeugen verständigten am Montag die Polizei, nachdem sie den „Küsser“ auf der Braunschweiger Straße entdeckt hatten. Der Mann hatte in den vergangenen Wochen insgesamt 15 Frauen in der Innenstadt angesprochen und diese, teilweise mit Nachdruck, um einen Kuss gebeten. Als die Frauen diesem Ansinnen nicht Folge leisten wollten, entfernte er sich jeweils, blieb aber zunächst unerkannt.

Eine Streifenwagenbesatzung griff den 18-jährigen schließlich auf und nahm ihn mit zur Wache. Der junge Mann zeigte sich weitestgehend geständig, die Frauen belästigt zu haben. Er habe jedoch in allen Fällen nur einen Spaß machen wollen und keine bösen Absichten gehegt.

Die Polizei prüft nun, ob in einzelnen Fällen eine strafrechtliche Relevanz vorhanden ist, beispielsweise Beleidigung oder sexuelle Nötigung. Unabhängig hiervon redeten die Beamten dem 18-jährigen ins Gewissen und untersagten ihm die Fortsetzung seines Treibens. Dieser gelobte Besserung und wurde nach Abschluss seiner polizeilichen Vernehmung wieder auf freien Fuß gesetzt.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.