Kreisel bei Rethmar nicht richtig „getroffen“

30. Januar 2017 @

Im Rahmen einer Streifenfahrt bemerkte die Fahrzeugbesatzung am Sonnabend gegen 19.55 Uhr Schäden an der Verkehrsinsel vor dem Kreisverkehr an der B 65 zwischen Rethmar und Sehnde. Hier waren sämtliche darauf stehenden Verkehrszeichen abgeräumt worden, so die Polizei.

Unter Alkoholeinfluss die Schilder abgeräumt – Foto: JPH

In kurzer Entfernung dahinter stand auf der Kommunalen Entlastungsstraße Richtung Lehrte ein beschädigter Citroen. Die 39-jährige Fahrerin war dort und gab gegenüber der Polizei in der Befragung an, kurz zuvor über den Fahrbahnteiler gefahren zu sein. Zeugen bestätigten, dass der Citroen aus Rethmar kommend aus unbekannter Ursache plötzlich nach links gezogen und lediglich kurz vor dem Fahrbahnteiler noch abgebremst worden sei.

Im weiteren Gespräch räumte die 39-jährige Lehrterin ein, vor Fahrtantritt Alkohol getrunken zu haben. Ein Alcotest ergab laut Polizei dann einen Atemalkoholwert von 1,72 Promille. Der Frau wurde eine Blutprobe entnommen, zudem wurde der Führerschein sichergestellt. Der Schaden am Auto beträgt circa 2000 Euro. Der Schaden an den Verkehrszeichen und der Verkehrsinsel wird auf 1500 Euro geschätzt. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.