Kein Führerschein, Alkohol und unklarer Unfallort

14. Februar 2018 @

Der Polizei aus Peine ist am Dienstagmorgen gegen 0.30 Uhr ein mittig auf der Fahrbahn stehendes beschädigtes Fahrzeug in der Solschener Straße in Ilsede gemeldet worden. Vor Ort traf eine Streifenbesatzung auf einen 31-jährigen Fahrer aus Lehrte mit seinem Wagen.

Der Fahrer war nach dem Ampel-Crash weitergefahren – Foto: JPH

Die Beamten stellten nach eigenen Angaben bei dem Lehrter Alkoholgeruch im Atem fest. Ein daraufhin durchgeführter Test ergab eine Atemalkoholkonzentration von 2,31 Promille. Außerdem war der Fahrer dem Bericht zufolge nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Vor Ort konnten die Beamten jedoch keinen eigentlichen Unfallort ausfindig machen, an dem der Schaden am Fahrzeug entstanden sein konnte.

Diesen fanden sie jedoch später in der Niedersachsenstraße in Schwicheldt. Dort hatte der 31-jährige eine Ampel im wahrsten Sinne des Wortes „überfahren“ und diese dadurch beschädigt. Anschließend setzte er der Polizei zufolge seine Fahrt in Richtung Ilsede fort. Da sich der Fahrer bei dem Unfall leicht verletzt hatte, wurde er mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Zur Schadenshöhe können seitens der Polizei derzeit noch keine Angaben gemacht werden.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.