Kanute entdeckt tote Frau in der Ihme

13. August 2015 @

Eine bislang unbekannte Frau ist heute Nachmittag gegen 15.30 Uhr tot aus der Ihme geborgen worden. Der Körper trieb im Bereich der Calenberger Neustadt, als ihn der Kanufahrer entdeckte, teilt die Polizei mit. Derzeit gibt es keine Hinweise auf Fremdverschulden.

Tote trieb heute Nachmittag in der Ihme - Foto: JPH/Archiv

Tote trieb heute Nachmittag in der Ihme – Foto: JPH/Archiv

Ein 55-jähriger Kanufahrer hatte in Höhe der Stadionbrücke einen im Wasser treibenden, leblosen Körper entdeckt und die Rettungskräfte alarmiert. Feuerwehrleute bargen die Tote anschließend mit einem Boot aus dem Gewässer. Derzeit ist die Identität der Verstorbenen sowie ihre Liegezeit im Wasser ungeklärt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Todesursache aufgenommen. Zur Untersuchung ist der Leichnam in die Rechtsmedizin der Medizinischen Hochschule Hannover gebracht worden.

Derzeit gibt es keine Hinweise darauf, dass die Frau Opfer einer Straftat geworden ist. Die Polizei vermutet zum jetzigen Zeitpunkt einen Unglücksfall oder einen Suizid. Die Ermittler überprüfen außerdem die Vermisstenfälle. Die Ermittlungen dauern an.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.