Junger Mofa-Fahrer umgefahren – Autofahrer verschwindet

17. April 2018 @

Ein Autofahrer und der Leichtkraftradfahrer, ein 17-jähriger Lehrter, fuhren am Sonntag gegen 20.30 Uhr gemeinsam die Burgdorfer Straße (B 443) in Fahrtrichtung Aligse. Der Autofahrer nutzte dabei mit seinem Wagen die linke Fahrspur, der Kradfahrer die rechte.

Wer kann Angaben zu dem Auto machen – Foto: JPH

In Höhe der Bahnunterführung wechselte der Autofahrer die Fahrspur nach rechts ohne zu blinken und übersah hierbei laut Polizei offensichtlich den neben ihm fahrenden Jugendlichen. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, zog der Zweiradfahrer nach rechts und stürzte daraufhin. Er verletzte sich dabei, an dem Krad entstand Sachschaden. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt trotzdem ohne zu halten fort und entzog sich der Unfallaufnahme.

Der gestürzte Jugendliche wurde vor Ort von Zeugen erstversorgt. Da die polizeiliche Unfallaufnahme allerdings erst am Folgetag erfolgte, nachdem der Jugendliche zusammen mit seiner Mutter das Polizeikommissariat Lehrte aufsuchte, wurden diese Zeugen nicht bekannt. Zu dem flüchtigen Unfallverursacher und dem benutzten Wagen wurde bislang nichts bekannt. Mögliche Zeugen, vor allem die Erstbetreuer des Jugendlichen, werden gebeten, sich mit der Polizei in Lehrte unter der Telefonnummer 05132/82 70 in Verbindung zu setzen.

 

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.