Junge Frauen auf Einbruchstour unterwegs – Polizei warnt

27. Oktober 2017 @

In Döhren, Laatzen und der List hat es in den vergangenen Tagen zwei Einbruchsversuche sowie zwei vollendete Einbrüche gegeben. In allen Fällen gab es Hinweise auf Frauen, die sich auffällig verhalten haben. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Die Polizei warnt vor Einbrüchen durch junge Leute – Foto: JPH

Nach bisherigen Ermittlungen hatte am vergangenen Freitag, 20. Oktober, eine 46-Jährige an der Gretchenstraße Aufbruchspuren an ihrer noch verschlossenen Wohnungstür in dem Mehrfamilienhaus entdeckt und die Polizei informiert. Auf dem Weg zur Wohnung waren der 46-Jährigen drei Frauen aufgefallen, die ihr im Treppenhaus entgegen kamen. Sie beschreibt die Drei als etwa 30 bis 40 Jahre alt, zirka 1,70 Meter groß, schlank und gepflegt. Alle hatten dunkelblondes, langes Haar und waren von europäischer oder osteuropäischer Erscheinung. Eine aus dem Trio war mit einer grauen Lederjacke und einer weißen Bluse bekleidet, alle trugen Taschen bei sich.

Am darauffolgenden Sonnabend, 21. Oktober, hatte ein Pärchen versucht, in ein Reihenhaus an der Tilsiterstraße in Laatzen einzubrechen, konnte jedoch von einer aufmerksamen Zeugin aufgescheucht werden. Die 58-Jährige beobachtete das Duo dabei, wie es zunächst die Gartenpforte aufhebelte und sich anschließend an der Terrassentür zu schaffen machte. Als sie die beiden ansprach, flüchteten sie. Bei den Gesuchten handelt es sich um einen jungen Mann von Anfang 20, zirka 1,70 Meter groß, schmächtig bis drahtig gebaut, mit kurzem, dunklem Haar und von südosteuropäischer Erscheinung. Bekleidet war der Mann mit einer Jeans und einem bedruckten, grauen Sweatshirt. Seine Begleiterin ist zirka 18 Jahre alt, ebenfalls von südosteuropäischer Erscheinung. Die junge Frau hat eine leicht füllige Figur, ein rundliches Gesicht und langes, lockiges, schwarzes Haar. Sie trug eine blaue Jeans sowie einen hellgrauen Strickpullover.

Im dritten Fall am Montag, 23. Oktober, hatten zwei mutmaßliche Einbrecherinnen Erfolg. Die beiden Frauen waren beim Verlassen eines Mehrfamilienhauses an der Reichhelmstraße in Döhren beobachtet worden. Zuvor hatten Zeugen festgestellt, dass in zwei Wohnungen des Hauses eingebrochen worden war. Das Diebesgut sowie die Schadenshöhe zu den Einbrüchen stehen derzeit noch nicht fest. Die südosteuropäisch aussehenden Frauen sind zirka 1,60 und 1,70 Meter groß und etwa 20 Jahre alt. Eine hatte schwarzes, schulterlanges Haar.

Zeugen, die Hinweise zu den verdächtigen Personen oder den Vorfällen geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0511/109-27 17 bei der Polizeiinspektion Ost zu melden.

In der Vergangenheit gab es bereits in der Region Hannover vermehrt Hinweise auf junge Frauen im Zusammenhang mit Wohnungseinbruchsdiebstählen. Bei den Einbrüchen, die hauptsächlich am Vormittag verübt wurden, ist größtenteils Schmuck und Bargeld gestohlen worden. Die Frauen wurden von Zeugen überwiegend als 1,55 bis 1,70 Meter, im jugendlichen bis jungen Erwachsenenalter und von südosteuropäischer, gepflegter Erscheinung beschrieben. In Fällen, in denen sie angesprochen wurden, reagierten sie in der Regel sehr höflich und gaben teilweise vor, jemanden im Haus gesucht zu haben. Sie sprachen meist Deutsch mit Akzent.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.