In Schlangenlinien nach Ahlten

27. März 2017 @

Zu einem Verkehrsunfall ist es am Freitag gegen 20.25 Uhr am Ortsausgang von Lehrte in Richtung Ahlten gekommen. Dabei entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle, so die Polizei. Zuvor war der Wagen auf der Ahltener Straße in Richtung Ahlten mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. Dabei soll er nicht ganz rechts, sondern eher mittig zur Fahrbahn und in leichten Schlangenlinien gefahren sein.

Wer hat den Wagen gesehen? – Foto: JPH

Dies hatte dann zur Folge, dass ein ihm entgegen kommender 24-jähriger Fahrer nach rechts ausweichen musste. Dabei stieß der dann mit einem dort stehenden Fahrzeug zusammen. Das wiederum wurde durch den Aufprall auf einen weiteren Wagen geschoben und der dann auf den nächsten. Insgesamt entstand so laut Polizei ein Sachschaden von über 20 000 Euro. Personen wurde nicht verletzt.

Zu dem verursachenden Fahrzeug ist den Beamten zufolge lediglich bekannt, dass es sich um einen dunklen Audi A6, eventuell in schwarz, gehandelt haben soll. Zeugen des Vorganges werden gebeten, sich bei der Polizei in Lehrte unter der Telefonnummer 05132/82 70 zu melden.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.