Hund nach drei Tagen auf A 7 eingefangen

11. Januar 2019 @

Beamte der Autobahnpolizei haben am Donnerstag, 10.01.2019, einen seit drei Tagen vermissten Schäferhund im Bereich der Gemeinde Wedemark eingefangen und konnten ihn wohlbehalten an die Halterin übergeben.

Unter dem Streifenwagen hatte sich das Tier versteckt – Foto: PD Hannover

Nach derzeitigem Erkenntnissen hatten Verkehrsteilnehmer den Hund in der Mittagszeit auf der A 7 an der Anschlussstelle Mellendorf in Fahrtrichtung Hamburg entdeckt und sofort die Polizei alarmiert. Kurz vor dem Dreieck Hannover-Nord entdeckten dann auch die Autobahnpolizisten den Vierbeiner. Im weiteren Verlauf überquerte der Schäferhund bei seiner Flucht vor den Beamten sogar alle Fahrstreifen der A 7 und gelangte auf den Grünstreifen der Gegenfahrbahn.

Nach dreitägiger Flucht vor der Polizei endlich „geschnappt“: Liam – Foto: PD Hannover

Unmittelbar an der Anschlussstelle Mellendorf verließ der Hund dann die A und suchte Schutz unter einem Streifenwagen, der für den Einsatz auf der Landesstraße 310 stand. Dort gelang es den Einsatzkräften, den Schäferhund „Liam“ einzufangen und diesen an seine glückliche Besitzerin zu übergeben.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.