Hund auf der A 2 bei Peine

7. Mai 2018 @

Aufmerksame Verkehrsteilnehmer meldeten der Polizei Peine am Sonntag gegen 10.27 Uhr, dass zwischen den Anschlussstellen Peine und Peine-Ost auf dem Parallelfahrstreifen zur A 2 ein freilaufender Hund auf der Fahrbahn laufen würde. Die Gefahrenstelle wurde daraufhin umgehend von einem Streifenwagen aus Peine aufgesucht und abgesichert.

Hund gefährtdet Verkehr an A 2 – Foto: JPH

Eine Verkehrsteilnehmerin hatte den stark verängstigten Mischlingsrüden bereits mit einer Leine sichern können. Der Hund wurde von den Beamten vor Ort „in Gewahrsam genommen“ und mit dem Polizeiwagen zur „Identitätsfeststellung“ zum Polizeikommissariat Peine mitgenommen. Mit einer getragenen sogenannten „Tasso-Marke“ konnten die Beamten den Eigentümer des Hundes telefonisch erreichen. Bis zu deren Eintreffen wurde der Hund auf der Wachen nicht in die Arrestzelle gesperrt, sondern mit Wasser und Futter versorgt und beruhigt. Sichtlich erleichtert holten die Besitzer kurze Zeit später ihren Ausreißer mit Namen „Gismo“ im Revier ab.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.