Hubschrauberbesatzung mit Laser geblendet – Verdächtiger festgenommen

17. Juni 2017 @

Der Co-Pilot eines im Rahmen der Bombenräumung in Badenstedt eingesetzten Polizeihubschraubers ist in der Nacht zu Freitag von einem 32-Jährigen mit einem Laserpointer geblendet worden, teilt die Polizei mit.

Der Co-Pilot des Hubschraubers wurde geblendet – Foto: JPH/Archiv

Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler überflog der Hubschrauber den Bereich Steintor, als der Co-Pilot von einem Laserstrahl geblendet wurde – er blieb glücklicherweise unverletzt.

Der Standort des Verursachers konnte von der Hubschrauberbesatzung in einem Wohnhaus an der Straße Am Marstall lokalisiert werden. Eine alarmierte Funkstreifenwagenbesatzung machte die Wohnung des Verursachers ausfindig und nahm dort den 32 Jahre alten verdächtigen Mann vorläufig fest. Der laut Polizei offenbar zur Tat genutzte Laserpointer wurde ebenfalls in der Wohnung vorgefunden und sichergestellt. Gegen den Tatverdächtigen wird nun wegen des gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr ermittelt; er wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.