Hoher Sachschaden bei Brand einer Lagerhalle

25. Januar 2016 @

SEHNDE-NEWS. Eine Lagerhalle an der Walsroder Straße (Langenhagen ist in der Nacht zu Sonntag in Brand geraten. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen der Polizei auf zirka 200 000 Euro. Menschen kamen durch den Brand nicht zu Schaden.

Polizeistreife hat den Brand entdeckt - Foto: JPH

Polizeistreife hat den Brand entdeckt – Foto: JPH

Eine Funkstreifenwagenbesatzung des Polizeikommissariates Langenhagen hatte im Rahmen ihrer Streife Qualm in einer Lagerhalle auf dem Gelände einer ehemaligen Tapetenfabrik festgestellt und daraufhin kurz vor 3 Uhr einen Notruf abgesetzt.

Offensichtlich breitete sich das Feuer sehr rasch vom Erdgeschoss bis in den Dachstuhl des Gebäudes aus, das von Firmen und Privatleuten als Lagerraum genutzt wird. Immer wieder aufflackernde Glutnester erschwerten die Löscharbeiten der Feuerwehr, die bis in die Mittagsstunden hinein andauerten. Bislang ist die Brandursache ungeklärt, die Beamten des Zentralen Kriminaldienstes werden ihre Untersuchungen dazu in der kommenden Woche aufnehmen. Bis auf einen Feuerwehrmann, der sich bei den Löscharbeiten eine Knieverletzung zugezogen hatte, wurde niemand verletzt.

Die Walsroder Straße war in Höhe der Kreuzung Robert-Koch-Straße bis zur Kreuzung Rotterdam bis 9 Uhr sowohl für den Straßenverkehr als auch für öffentliche Verkehrsmittel gesperrt.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.