Hilfsbereiter Fahrer wurde bei Uetze überfallen

17. April 2019 @

Der Fahrer eines Fiat Kombi ist am Donnerstagabend, 11.04.2019, gegen 18.30 Uhr  nach eigenen Angaben aus Braunschweig kommend die B 214 entlanggefahren. Etwa einen Kilometer vor der Gaststätte Kreuzkrug hat er in einem landwirtschaftlichen Weg einen Personenwagen bemerkt, möglichweise ein Ford Fiesta, besetzt mit zwei Personen, einem Mann und einer Frau, die ihn dann überfallen haben.

Zeugen des Überfalls werden gesucht – Foto: Red

Ein Mann stand den Angaben zufolge winkend am Fahrbandrand. Der 51-jährige Fiatfahrer vermutete eine Notsituation und bog in den Weg ein. Der Mann, der an der Straße gewunken hat, hat dem Fiatfahrer dann erklärt, er benötige Benzin und gefragt, ob der Fiatfahrer ihn zur nächsten Tankstelle bringen könne. Im Laufe dieses Gesprächs sei ein weiterer Mann aus dem Ford  ausgestiegen, um einen Benzinkanister zu holen.

Als der Fiatfahrer den Benzinkanister in den Kofferraum seines Wagens stellte, wurde er von dem Mann aus dem Ford im Gesicht an die Schläfe geschlagen, so die Aussage gegenüber der Polizei. Er sei daraufhin zusammengesackt und kurz bewusstlos geworden. Als er wieder zu sich gekommen ist, waren die Personen, das Fahrzeug und der Kanister verschwunden. Zudem fehlte Bargeld aus der Mittelkonsole seines Autos. Der Überfallene beschreibt die Angreifer wie folgt:

  • Der Mann an der Straße war etwa 40 Jahre alt, war eine südosteuropäische Erscheinung, rund 1,70 Meter groß, schlank mit einem 3-Tage-Bart. Er hatte schulterlange, schwarze Haare, die gegelt wirkten, auffällige Tätowierungen an den Fingern und Händen. Bekleidet war er mit einem dunklem Lederblouson, Jeans und Adidas-Turnschuhen. Er sprach gebrochenes Deutsch mit abgehackten Worten
  • Der Mann, der den Fahrer geschlagen hat ist ebenfalls etwa 40 Jahre alt,  war eine südosteuropäische Erscheinung und zirka 1,90 Meter groß und von kräftiger (trainierter) Gestalt. Er hatte sehr kurze, dunkle Haare, auffällige Tätowierungen in der rechten Gesichtshälfte und trug einen Adidas-Trainingsanzug mit einem dunklem T-Shirt.
  • Die Frau im Auto ist zwischen 30 und 35 Jahren alt, zwischen 1,65 und 1,70 Meter groß, hatte eine kräftige Figur und war vermutlich schwanger. Sie hat lange, schwarze Haare, trug ein blauweißes Kleid und Flip-Flops. Auch sie hat auffällige Gesichtstätowierungen.

Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Straßenraub gemacht haben oder Hinweise auf die bislang unbekannten Täter geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 05136/8861-41 15 bei der Polizei in Burgdorf zu melden.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.