Handtaschenräuber kommt in Untersuchungshaft

14. Dezember 2015 @

Ein 49-jähriger Täter sprach eine 75-jährige Frau auf ihrem Heimweg in der Manskestraße in Lehrte am Freitag um 16 Uhr an und zerrte sie danach in ein Gebüsch. Dort raubte er ihre Handtasche. Das Opfer stürzte und verletzte sich leicht. Die Tat wurde durch mehrere Zeugen beobachtet, die in die Situation eingegriffen. Durch einen Zeugen wurde der Täter festgehalten und durch die alarmierte Polizei festgenommen. Am Sonnabend wurde der Täter dem Haftrichter vorgeführt, der Untersuchungshaft anordnete.

Der Räuber landete in Untersuchungshaft - Foto: JPH

Der Räuber landete in Untersuchungshaft – Foto: JPH

Die 75-jährige Lehrterin ging den Angaben der Polizei zufolge gegen 16 Uhr nach Erledigung von kleineren Einkäufen die Manskestraße aus Richtung E-Center in Richtung Norden. Der mutmaßliche Täter, ein 49-jähriger Pole, näherte sich der älteren Dame und verwickelte sie in ein Gespräch. Als die beiden Personen die Manskestraße in Höhe der Sporthalle an der Friedrichstraße erreichten, zerrte der Täter die Frau in den verschatteten und dunklen Zugang zur Sporthalle und riss an ihrer Handtasche. Das Opfer konnte die Handtasche zunächst noch festhalten. In der Not und aus Furcht bot das Opfer das in der Handtasche befindliche Bargeld an, wenn ihr doch bloß ihren Hausschlüssel und die Ausweispapiere belassen würden. Der Täter ließ sich nicht darauf ein und stieß die Seniorin in das Gebüsch zu Boden, um gleichzeitig der Dame die Handtasche endgültig zu entreißen.

Der Täter flüchtete dann einige Meter, doch die Tat war sowohl von vorbeifahrenden Verkehrsteilnehmern als auch von einer Mitarbeiterin einer dem Tatort gegenüber liegenden Tierarztpraxis beobachtet worden. Die Zeugen kamen der Dame sofort zur Hilfe: Ihr wurde aus dem Gebüsch geholfen und mentale Unterstützung angeboten, die Polizei wurde alarmiert und der Täter festgehalten und an der weiteren Flucht gehindert. Die Polizeibeamten nahmen den Täter fest.

Der war nach Polizeiangaben trotz erheblicher Alkoholisierung mit 2,68 Promille klar und orientiert. Die zierliche Seniorin zog sich durch seine Attacke leichte Schulter- und Knieverletzungen zu. Die umfassenden Ermittlungen, das couragierte Eingreifen der Zeugen und die Begründung einer Fluchtgefahr führten am Sonnabendvormittag im Amtsgericht Lehrte dazu, dass gegen den laut Polizei 49-jährigen alkoholisierten, obdachlosen, nichtdeutschen Täter Untersuchungshaft angeordnet wurde.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.