Grünstreifen bei Wassel gerät in Brand

26. Juni 2017 @

An der Kreisstraße 142 zwischen Wassel und Bilm geriet am Montagnachmittag der Grünstreifen aus unbekannter Ursache in Brand. Durch das Eingreifen der Feuerwehr konnte ein größerer Schaden rechtzeitig verhindert werden. Mit vier Ortswehren waren die Sehnder Feuerwehren vor Ort und haben eine Ausbreitung gestoppt.

Vier Ortsfeuerwehren löschten den Brand – Foto: Stadtfeuerwehr Sehnde

Um 15.47 Uhr meldeten Verkehrsteilnehmer über Notruf eine brennende Fläche kurz vor Wassel an der Kreisstraße. Die Regionsleitstelle alarmierte daraufhin nach Alarm- und Ausrückeordnung die Ortsfeuerwehren Wassel, Bilm, Müllingen-Wirringen und Bolzum.

Beim Eintreffen der Feuerwehr standen fünf Quadratmeter in Brand. Die Einsatzkräfte nahmen umgehend einen gezielten Löschangriff vor und konnten gerade noch verhindern, dass sich das Feuer in ein angrenzenden Gerstenfeld ausbreitete. Durch den herrschenden Wind begünstigt, hätte sich dieser relativ kleine Brand schnell zu einem größeren Flächenbrand ausgeweitet. Das durch die vier Einsatzfahrzeuge mitgeführte Löschwasser reichte jedoch zur Brandbekämpfung aus, so dass die Tanklöschfahrzeuge keinen Pendelverkehr zum Hydranten fahren oder die Kräfte eine eigene Wasserversorgung über eine lange Wegstrecke aufbauen mussten.

Im Einsatz waren 20 Einsatzkräfte mit sieben Fahrzeugen.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.