Gleich fünf Autos in Lehrte beschädigt

14. April 2017 @

Durch einen laut Polizei betrunkenen Verkehrsteilnehmer sollen heute Morgen gegen 3.15 Uhr in Lehrte in der Ahltener Straße in Höhe des Eschenwegs insgesamt fünf Personenwagen beschädigt worden sein, so dass ein relativ hoher Sachschaden durch die Fahrt entstanden ist.

Der Schaden liegt etwa bei 46 000 Euro- Foto: Red

Der Fahrer eines Range Rovers, gegen den sich die polizeilichen Ermittlungen derzeit richten, verlor hierbei nach Angabe der Beamten unter Alkoholeinfluss die Kontrolle über den gefahrenen Geländewagen und verursachte dadurch Schäden an fünf geparkten Fahrzeugen und einer Hauswand. In der leichten Linkskurve kam der Fahrer den Ermittlungen zufolge vom Fahrstreifen ab und touchierte zunächst zwei am rechten Fahrbahnrand abgestellte Kraftfahrzeuge. Der Unfallverursacher soll dann die Fahrt noch einige Meter weiter fortgesetzt haben, wobei er dann auf einen ebenfalls am rechten Fahrbahnrand stehenden Renault Twingo auffuhr, diesen auf einen VW Golf schob und selbst zum Stehen kam. Der Aufprallimpuls reichte aus, um den Renault noch gegen eine Hauswand zu schieben und den getroffenen Golf um 90 Grad zu drehen.

Vermutlich wurde auch noch auf bislang ungeklärte Art ein Ford Fiesta am gegenüberliegenden Fahrbahnrand in Mitleidenschaft gezogen, der der Polizei zufolge unfallverwandte Spuren aufwies; die Ermittlungen hierzu dauern noch an. Der Range Rover selbst erlitt einen Totalschaden.

Der mutmaßliche Unfallverursacher, der trotz der Karambolage glücklicherweise unverletzt blieb, entfernte sich der Polizei zufolge zunächst vom Unfallort, kehrte aber später dorthin zurück. Er bestreitet der Polizei gegenüber nach deren Angabe jede Beteiligung an dem Geschehen. Gegen den 56-jährigen Beschuldigten wurden Strafanzeigen wegen Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht eingeleitet und ihm eine Blutprobe entnommen, da ein vorangegangener Atemalkoholtest laut Polizei einen Wert von 0,95 Promille ergab. Ferner muss er mit der Entziehung der Fahrerlaubnis rechnen. Der Gesamtschaden wird durch die Polizei auf etwa 46 000 Euro geschätzt.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.