Gestohlener Wagen ging im Kanal baden – Hinweise gesucht

14. September 2018 @

Die Polizei und Rettungskräfte sind Mittwochmorgen, 13.09.2018, an den Mittellandkanal (MLK) gerufen worden. Dort haben sie an der Friedenauerstraße in Vinnhorst einen gestohlenen Audi Q 5 aus dem Wasser geborgen. Menschen kamen nicht zu Schaden.

Im Mittellandkanal in der Fahrrinne lag der Wagen – Schiffe mussten warten – Foto: JPH

Ein Passant entdeckte kurz vor 4 Uhr das im MLK treibende Fahrzeug und  bemerkte auch einen Audi A 8, der sich eilig vom Kanal entfernte. Geistesgegenwärtig prägte sich der Zeuge das Kennzeichen des Wagens ein und alarmierte die Polizei.

Eine erste Streifenwagenbesatzung und die Feuerwehr fanden kurz darauf den Q 5 in der Fahrrinne des Kanals. Während sofort angeforderte Taucher das Fahrzeug nach Insassen untersuchten – es waren keine Menschen in dem Wagen – fuhren weitere Beamte zu den Anschriften der Halter des flüchtigen A 8 und des aufgefundenen Audi. Erste Ermittlungen der Polizei ergaben, dass der Q 5 offenbar in der vergangenen Nacht bei einem Einbruch in einer Werkstatt am Rudolf-Diesel-Weg in Vinnhorst gestohlen worden war.

Die Fahnder stellten den Wagen nach der Bergung, wofür über mehrere Stunden der Schiffsverkehr eingestellt werden musste, sicher und ein Richter ordnete die Durchsuchung der Wohnung des 19 Jahre alten Halters des geflüchteten Audi A 8 an. In der Wohnung des Langenhageners gewannen die Ermittler keine weiteren Hinweise zu den Vorkommnissen der vergangenen Nacht. Der Heranwachsende muss sich nun wegen des Verdachts des besonders schweren Diebstahls verantworten  – er streitet die Tat ab, die Ermittlungen dauern an.

Zeugenhinweise, insbesondere zu Beobachtungen an der betroffenen Werkstatt oder im Umfeld um die Fundstelle des Audi im MLK, erbittet die Polizeiinspektion Ost unter der Telefonnummer 0511/109-2720.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.