Gelöste Eisplatten verletzen PKW-Fahrer auf der A 2

21. Januar 2016 @

SEHNDE-NEWS. Von einem Sattelauflieger auf der A 2 lösten sich Dienstagmorgen gegen 9.45 Uhr während der Fahrt Eisplatten und durchschlugen die Frontscheibe eines nachfolgenden Personenwagens. Der 46-jährige Fahrer hat dadurch leichte Verletzungen erlitten.

Eisplatte kommt vom Sattelauflieger - Foto: PAH

Eisplatte kommt vom Sattelauflieger – Foto: PAH

Bisherigen Ermittlungen der Polizei zufolge ist der 46-Jährige mit seinem VW Tiguan auf dem mittleren Fahrstreifen in Richtung Dortmund gefahren. Kurz vor der Anschlussstelle Lahe lösten sich von einem Planenauflieger eines auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Sattelzuges mehrere Eisplatten. Diese durchschlugen die Frontscheibe des Tiguan. Dem 46 Jahre alten Fahrer gelang es, sein Fahrzeug auf dem Standstreifen zum Stehen zu bringen. Er erlitt leichte Verletzungen im Gesicht und am Oberkörper. Der Fahrer des Lastzuges setzte seine Fahrt nach dem Unfall fort.

Das Kennzeichen des Lasters ist bekannt, die Ermittlungen zu dem Fahrer dauern an. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang ausdrücklich daraufhin, dass Fahrzeuge vor Antritt der Fahrt von Schnee und Eis befreit werden müssen. Das gehört zu den Pflichten des Fahrers vor Antritt der Fahrt, wird aber gerne, weil zeitaufwendig, „vergessen“. Während der Fahrt herunterfallende Schneebretter oder Eisplatten können zu schweren Verkehrsunfällen führen.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.