Gaststätte bei Brand vollständig zerstört – Lage unklar

16. März 2017 @

Eine Gaststätte an der Straße Kurze Straße in Misburg ist am späten Dienstagabend gegen 23.55 Uhr in Brand geraten. Drei junge Männer hatten Hilferufe gehört und retteten daraufhin einen 31-Jährigen aus dem Inneren.

Vor dem Eintreffen der Feuerwehr war der Besitzer geborgen worden – Foto: JPH/Archiv

Bisherigen Ermittlungen zufolge hatten mehrere Passanten ein Feuer in der Gaststätte an der Kurzen Straße bemerkt und daraufhin die Feuerwehr alarmiert. Darüber hinaus hörten drei Passanten Hilferufe aus dem Inneren des Hauses. Durch ihr beherztes Eingreifen retteten sie einen 31-Jährigen, der offenbar an den Beinen gefesselt war, aus den Räumen. Er kam zunächst mit einer leichten Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus.

Das Opfer gab gegenüber der Polizei an, von drei Männern überfallen worden zu sein. Sie hätten ihn mit einer Schusswaffe bedroht und Geld verlangt. Nachdem er dieser Aufforderung nicht nachgekommen sei, hätte das Trio ihn gefesselt. Anschließend seien sie mit in der Gaststätte aufgefundenem Geld geflüchtet. Kurze Zeit später habe er Qualm wahrgenommen und um Hilfe gerufen.

Im Laufe der polizeilichen Ermittlungen ergaben sich bei den Beamten vermehrt Zweifel an der ersten Aussage des 31-Jährigen, so dass dieser nun im Fokus der polizeilichen Maßnahmen steht. Brandermittler des Zentralen Kriminaldienstes werden die Gaststätte Donnerstag untersuchen. Die weiteren Ermittlungen dauern derzeit an.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.