„Gasalarm“ in Sehnde – zahlreiche Feuerwehren involviert

15. Dezember 2016 @

Die Fachgruppe ABC der Stadtfeuerwehr Sehnde und weitere Ortswehren sind heute Morgen gegen 8.30 Uhr unter dem Stichwort „Gasgeruch“ nach Sehnde an den Lindenweg alarmiert worden. Dort hatten Anwohner am Morgen „Gasgeruch“ wahrgenommen und die Feuerwehr alarmiert.

Der Spezialmesswagen an der Einsatzstelle in Sehnde – Foto: Stadtfeuerwehr Sehnde

Anwohner am Lindenweg hatten vor ihrem Haus Gasgeruch wahrgenommen und daraufhin den Notruf 112 gewählt. Die Leitstelle löste folgerichtig für die Fachgruppe ABC der Stadtfeuerwehr Sehnde die „ABC Alarmstufe Eins“ aus. „Während die Ortsfeuerwehren aus Sehnde und Höver die Einsatzstelle direkt anfuhren, sammelten sich die weiteren anrückenden Kräfte im Bereitstellungsraum vor dem Rathaus und warteten dort auf weitere Anweisungen“, so der Stadtfeuerwehrsprecher Chris Rühmkorf. Dies hatte in Sehnde und im umliegenden Bereich zu einiger Aufmerksamkeit geführt.

Gemessen wurde um das Haus und in größerem Abstand – Foto: Stadtfeuerwehr Sehnde

Die Besatzung des Gerätewagens–Messtechnik aus Höver führte zusammen mit einem Mitarbeiter der Avacon umfangreiche Messarbeiten im und am Haus, sowie großräumig auf den umliegenden Grundstücken durch. Dabei stellten die Beteiligten jedoch kein Austritt von Gas oder einem ähnlichen Stoff fest, so dass der Einsatz nach kurzer Zeit beendet wurde und alle Feuerwehrkräfte wieder einrückten.

Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehren Sehnde, Höver, Bilm, Bolzum, Rethmar, Müllingen–Wirringen sowie der Rettungsdienst und die Polizei.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.