Fußgänger auf der A 2 schwer verletzt

28. Dezember 2016 @

Zu einem Verkehrsunfall ist es am Dienstagabend auf der A 2 zwischen den Anschlussstellen Hämelerwald und Lehrte-Ost gekommen. Ein 32-Jähriger, der dort zu Fuß unterwegs war, ist dabei schwer verletzt worden.

Mit dem RTW kam der Mann ins Krankenhaus – Foto: JPH

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei ist ein 56-Jähriger gemeinsam mit seinem 32-jährigen Sohn in seinem Wagen auf der A 2 in Fahrtrichtung Dortmund gefahren. Als der Vater kurz vor 20.30 Uhr bemerkte, wie sich der Gesundheitszustand seines Sohnes verschlechterte, hielt er seinen Wagen auf dem Seitenstreifen an. Sein Sohn riss die Tür auf, verließ unvermittelt das Auto und lief zunächst auf dem Standstreifen in Richtung Berlin davon. Dann wechselte er plötzlich auf die Fahrbahn.

Ein 38-Jähriger, der zeitgleich mit seinem 1er BMW auf der mittleren Spur Richtung Dortmund fuhr, versuchte noch auszuweichen, konnte einen Zusammenstoß mit dem Fußgänger allerdings nicht mehr verhindern. Bei dem Versuch der alarmierten Rettungskräfte, den verletzten Mann zu versorgen, wehrte der sich jedoch vehement, aber im weiteren Verlauf kam es bei ihm zu einem Herzversagen, so die Polizei. Der 32-Jährige dann wurde unter Reanimation in ein Krankenhaus gebracht. Es besteht weiterhin Lebensgefahr.

Während der Unfallaufnahme war die Hauptfahrspur in Richtung Dortmund gesperrt, es kam zu keinen Behinderungen. Der Gesamtschaden beläuft sich nach Schätzungen der Polizei auf zirka 3000 Euro.

 

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.