Fünf Schwerverletzte, zwei Leichtverletzte und Vollsperrung der B 65

3. Juli 2017 @

Zwei Personenwagen sind am Sonnabendabend gegen 18 Uhr bei einem Unfall auf der B 65 in Fahrtrichtung Sehnde und Lehrte frontal zusammengestoßen, ein dritter wurde ebenfalls einbezogen. Fünf Personen haben dabei schwere, einer davon sogar lebensgefährliche Verletzungen erlitten, zwei Personen sind leicht verletzt.

Sieben Verletzte sind das Ergebnis des „Überholvorgangs“ – Foto: JPH

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei ist ein 37-Jähriger mit seinem 5er BMW auf dem rechten Fahrstreifen der B 65 in Richtung Sehnde/Lehrte gefahren. Im Bereich der Baustelle am Kreuz Seelhorst setzte er den Beamten zufolge auf der einspurigen Richtungsfahrbahn offenbar zu einem verbotswidrigen Überholvorgang an und übersah dabei den entgegenkommenden VW Golf eines 36-Jährigen.

Bei dem anschließenden Frontalzusammenstoß wurde der BMW zurück auf seinen Fahrstreifen geschleudert und prallte dort gegen den BMW X5 eines ebenfalls 36 Jahre alten Fahrers. Die vier Insassen des 5er BMW im Alter von 37, 65, acht und zehn Jahren erlitten bei dem Unfall schwere Verletzungen, der Fahrer des VW wurde lebensgefährlich verletzt, während seine 29-jährige Beifahrerin mit leichten Verletzungen davon kam. Der Fahrer des X5 erlitt ebenfalls leichte leichte Verletzungen. Alle Verletzten wurden zur Behandlung in nahegelegene Kliniken gebracht.

Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf 24 000 Euro. Die B 65 wurde während der Unfallaufnahme bis etwa  22.45 Uhr voll gesperrt – es kam zu starken Verkehrsbehinderungen.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.