„Fuchsbaufestival“ in Immensen lief für die Polizei reibungslos

19. August 2015 @

Das Kunst- und Kulturfestival „Fuchsbau“, das sogenannte „Zytanien-Fest“, fand in der Zeit von Freitag bis Sonntag auf dem Gelände der Alten Ziegelei in Immensen, statt. Die Veranstaltung wurde von der Polizei insbesondere am An- und Abreisetag mit Kontrollen begleitet.

Keine Auffälligkeiten vermerkt die Polizei beim Zytanienfest - Foto: GAH

Keine Auffälligkeiten vermerkt die Polizei beim Zytanienfest – Foto: GAH

Bei den rund 400 kontrollierten Kraftfahrzeugen standen insgesamt nur neun Fahrer unter Drogeneinfluss, teilt die Polizei mit. Weiterhin wurden 26 sonstige Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz festgestellt. Verstöße gegen das Jugendschutzgesetz wurden dagegen nicht registriert. Ebenfalls erfreulich war, dass viele der Festivalbesucher den von den Veranstaltern organisierten Bus-Shuttle-Service von und zum Lehrter Bahnhof nutzten.

„Die gute Stimmung der etwa 4000 meist jüngeren Festivalteilnehmern und die gute Zusammenarbeit zwischen Veranstalter und Polizei waren ein Garant für eine störungsfreie und erfreuliche Veranstaltung“, stellt die Pressesprecherin der Polizei in Lehrte, Hauptkommissarin Martina Thöne abschließend fest.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.