Flughafen Hannover erneut Nadelöhr für Gesuchte

15. März 2017 @

Ein 23-jähriger kosovarischer Staatsangehöriger ist am Sonnabend bei der grenzpolizeilichen Ausreisekontrolle seines Fluges nach Pristina/Kosovo durch die Bundespolizei festgenommen worden.

Die Bundespolizei hatte alles im Computer – Foto: JPH

Gegen ihn lag ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Bremen vor. 2016 war der Mann laut Polizei wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort zu einer Geldstrafe in Höhe von 400 Euro verurteilt worden. Der Betroffene hatte die vereinbarten Teilratenzahlungen aber nicht eingehalten und auch die danach ergangene Ladung zum Strafantritt der somit fälligen Ersatzfreiheitsstrafe missachtet. Offensichtlich hoffte er, dass dieser Haftbefehl am Flughafen Hannover nicht bekannt sei.

Durch sofortige Zahlung von 293,50 Euro inklusive Verwaltungskosten konnte der Antritt der elftägigen Restersatzfreiheitsstrafe durch ihn abgewendet und der  Flug nach Pristina noch angetreten werden.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.