Feuerwehr löscht erneut Baumstumpf

29. Dezember 2015 @

Die Feuerwehr Sehnde ist gestern um 13.40 Uhr zu einem Brand im Ladeholz alarmiert worden. Dort brannte ein Baum, allerdings keine Weihnachtstanne.

Glücklicherweise hatte der Brand nicht auf mehrere Bäume übergegriffen - Foto: JPH/Archiv

Glücklicherweise hatte der Brand noch nicht auf andere Bäume übergegriffen – Foto: JPH/Archiv

Im Ladeholz stand am frühen Nachmittag wieder ein Baumstumpf in Flammen. Ein Passant hatte den Brandherd entdeckt und daraufhin die Feuerwehr alarmiert. Die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Sehnde rückten mit dem Tanklöschfahrzeug (TLF) an. Die Anfahrt des TLF gestaltete sich durch schlammige Wege und eine stark bewachsene Waldstrecke als schwierig, so dass die Einsatzkräfte gezwungen waren, die letzten hundert Meter bis zum Brandort zu Fuß zurückzulegen. Der Ortsbrandmeister ging daraufhin mit dem Angriffstrupp zur Erkundung vor.

Mittels einer Kübelspritze wurde der Brand gelöscht und anschließend wurde die Brandstelle mit Schaummittel zusätzlich abgelöscht, um ein erneutes Aufflammen zu verhindern, so die Feuerwehr Sehnde. Zwischenzeitlich war auch die Polizei am Einsatzort eingetroffen und nahm Ermittlungen zur Brandursache auf.

Auf Grund der Umstände ist zu vermuten, dass der Baumrest nicht von selbst in Brand geraten ist – ebenwenig, wie am 12. Dezember zuvor der Baumstumpf im Papenholz (SN berichteten). In beiden Fällen hielt sich der Schaden glücklicherweise in Grenzen.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.