Faustschlag und Streit beim After-Osterfeuer-Event

29. März 2016 @

SEHNDE-NEWS. Im Zusammenhang mit dem Osterfeuer am Sonnabend in Rethmar ist es laut Polizei zu mehreren Auseinandersetzungen zwischen Feiernden gekommen. So mussten die Beamten in der Zeit zwischen Sonnabend, 23.15 Uhr, und Sonntag, 4 Uhr, mehrfach tätig werden.

Die Polizei war von Mitternacht bis 4 Uhr vor Ort - Foto: JPH

Die Polizei war von Mitternacht bis 4 Uhr vor Ort – Foto: JPH

So wurde der Polizei zufolge bei einem Streit eine 18-jährige Sehnderin durch einen Faustschlag leicht im Gesicht verletzt, als sie einen Streit zwischen anderen Personen schlichten wollte. Bei einer weiteren Auseinandersetzung in dieser Nacht gerieten ein 41-jähriger Sehnder und ein 19-jähriger Lehrter aneinander. Hierbei schlugen sich die Beteiligten gegenseitig mit Fäusten, ohne dass es zu nennenswerten Verletzungen kam. Die Parteien konnten durch die eingesetzten Polizeibeamten schnell getrennt werden.

Im Anschluss sind laut Polizeibericht weitere Auseinandersetzungen durch erhöhte Polizeipräsenz und ausgesprochene Platzverweise gegen aggressive, angetrunkene Personen verhindert werden. Gegen 4 Uhr verließen die letzten Personen die Scheune an der Triftstraße, so dass endgültig Ruhe in Rethmar einkehrte.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.