Falscher Handwerker versucht Seniorin zu betrügen

12. Juli 2016 @

Ein bislang unbekannter Täter hat am Freitagnachmittag versucht, eine 76-Jährige zu betrügen. Er hat sich als Handwerker ausgegeben und Arbeiten am Dach des Hauses der Seniorin in Hüpede vorgetäuscht, um anschließend Geld dafür zu fordern.

25 000 Euro für nichts verlangt - Foto: PAH

25 000 Euro für nichts verlangt – Foto: PAH

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte ein aufmerksamer Bankangestellter die Polizei alarmiert, nachdem die Seniorin am Freitagnachmittag in einer Bankfiliale am Aegidientorplatz erschienen war und 25 000 Euro abheben wollte. In einer ersten Schilderung gab die alte Dame an, dass ein „Handwerker“ Arbeiten am Dach ihres Einfamilienhauses durchgeführt habe und nun seine Bezahlung verlange. Hierzu war er mit einem grauen Kleintransporter mit Anhänger und der Geschädigten zur Bankfiliale in Hannover gefahren. Der „Handwerker“ hatte zunächst in seinem Wagen vor der Bank gewartet, konnte aber von den alarmierten Beamten nicht mehr angetroffen werden.

Eine spätere Überprüfung ergab, dass gar keine Arbeiten am Haus der 76-Jährigen erfolgt waren. Die Polizei sucht nun nach dem mutmaßlichen Betrüger. Er ist 50 bis 55 Jahre alt, zirka 1,70 bis 1,75 Meter groß und von leicht untersetzter Statur. Er hat kurze dunkelblonde Haare und war zur Tatzeit mit einer Jeans und einem karierten Hemd bekleidet. Zeugenhinweise erbittet der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511/109-55 55.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.