Fahrerflucht schnell aufgeklärt

14. Dezember 2015 @

Ein Autofahrer aus Uetze verursachte mit seinem Personenwagen beim Abbiegen in die Germaniastraße einen Unfall und beschädigte hierbei Straßenanlagen und Blumenkübel. Der alkoholisierte Unfallverursacher flüchtete jedoch mit seinem stark beschädigten Wagen und lies es nach endgültigem technischen Ausfall am Ortseingang Immensen stehen. Der Fahrer konnte schließlich zu Fuß laufend aufgefunden werden, so die Polizei. Dann hieß es: Blutprobe, Führerschein sichergestellt und Anzeige.

Der Wagen schaffte es nach dem Unfall noch bis Immensen - Foto: JPH

Der Wagen schaffte es nach dem Unfall noch bis Immensen – Foto: JPH

Der 40- jährige Autofahrer ist nach Polizeiangaben zunächst die Berliner Allee in Richtung Innenstadt gefahren. An der Einmündung zur Germaniastraße wollte der Uetzer in diese rechts abbiegen, kam jedoch aufgrund einer durch die Polizei als „deutliche“ bezeichneten Alkoholisierung nach links von der Fahrbahn ab und fuhr auf eine betonierte Verkehrsinsel. Einen dort aufgestellten Betonblumenkübel touchierte er mit seinen VW Caddy und kam letztlich an einer Straßenlaterne zum Stehen. Der Wagen wurde durch die Zusammenstöße stark deformiert; der Fahrer setzte seine Fahrt jedoch nach Polizeiermittlungen in Richtung Immensen fort. Ein Zeuge, der den Vorfall aus seinem Wagen beobachtet hatte, folgte dem Fahrzeug bis in die Mielestraße und benachrichtigte von dort die Polizei.

Die Beamten konnten den zwischenzeitlich verlassenen Unfallwagen in Immensen auffinden und nur unweit davon entfernt den zu Fuß flüchtenden Fahrer. Auf der Strecke zwischen Unfallort und Abstellort des Caddys fanden die Beamten verschiedene Karosserieteile, die während der Flucht vom Fahrzeug abgefallen waren. Unter anderem lagen am Ortseingang Immensen Reststücke eines Reifens am Fahrbahnrand. Die Beamten stellten nach Polizeiangaben nach dem Anhalten des VW-Fahrers eine deutliche Alkoholisierung fest, sodass eine Blutprobe angeordnet und der Führerschein beschlagnahmt wurde. Ein freiwilligen Atemalkoholtest vor Ort hatte zuvor einen Wert von 1,1 Promille ergeben.

Der Caddy-Fahrer war geständig und räumte ein, dass er zuvor eine Feier besucht habe, teilt die Polizei mit. Nach dem Unfall habe er die Schäden als nicht so gravierend eingeschätzt. Nachdem ihm am Ortseingang Immensen jedoch der Reifen geplatzt sei, habe er den Wagen dort abgestellt.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.