Fahrer einer Sattelzugmaschine wollte abhauen

1. Oktober 2018 @

Eine Sattelzugmaschine ist am Freitag, 28.09.2018, gegen 14.30 Uhr mit augenscheinlich nichtangepasster Geschwindigkeit aus Lehrte kommend in Richtung Immensen gefahren. In einer Linkskurve geriet der Brummi nach rechts auf den Seitenstreifen und überfuhr dort mehrere Leitpfosten. Einer davon wurde hoch geschleudert und traf einen Personenwagen, der hinter der Zugmaschine in gleicher Richtung fuhr.

2,3 Promille zeigte der Sensor – Foto: JPH

Der 53-jährige Autofahrer rief die Polizei. Doch vor dem Eintreffen des  Streifenwagens entfernte sich der Lastwagenfahrer zu Fuß vom Unfallort, konnte durch die Beamten jedoch noch im Nahbereich aufgegriffen werden. Der 25-jährige Fahrer aus Moldau schaffte bei einer Atemalkoholkontrolle dann einen Wert von 2,3 Promille. Ihm wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen und ein entsprechendes Strafverfahren gegen ihn eingeleitet. Der entstandene Schaden an den Fahrzeugen und den Leitpfosten wird auf 2000 Euro geschätzt.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.