Erneut Hundeattacke auf Radfahrerin

24. August 2015 @

In Hohenhameln ist es am vergangenen Wochenende zu einer Hundeattacke auf eine Radlerin gekommen, teilt die Polizei mit. Dabei ist die Frau am Arm und Gesicht verletzt worden und musste eine Klinik aufsuchen.

Die Radfahrerin musste ins Krankenhaus - Foto: JPH

Die Radfahrerin musste ins Krankenhaus – Foto: JPH

Von einem türkischen Herdenschutzhund, einem sogenannten Kangal, ist nach Polizeiangaben am Sonnabend gegen 21.45 Uhr eine 26-jährige Radfahrerin angegriffen worden. Die Frau befand sich mit ihrem Fahrrad demzufolge am Hohenhamelner Pfannteich, als sich der vermutlich von seiner Aufsichtsperson nicht richtig angeleinte Kangal auf die Frau stürzte, teilt die Polizei mit. Die wurde von dem Tier mehrfach in den Arm und das Gesicht gebissen, woraufhin sie ambulant im Krankenhaus behandelt werden musste.

Die Polizei erstattete Strafanzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung und verständigte das zuständige Veterinäramt.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.