Ermittlungserfolg: Überfälle auf Burgdorfer Spielhallen aufgeklärt

25. November 2017 @

Die Polizei hat gestern im Rahmen von Wohnungsdurchsuchungen zwei Jugendliche im Alter von 16 Jahren festgenommen. Die beiden sowie ein dritter junger Mann im Alter von 17 Jahren stehen im Verdacht, drei Spielotheken in Burgdorf überfallen zu haben. Einer der 16-Jährigen sowie der 17-Jährige sollen heute einem Haftrichter vorgeführt werden.

Die Ermittlungen der Polizei erbrachten ein Ergebnis – Foto: JPH

Umfangreiche Erhebungen hatten die Ermittler des Zentralen Kriminaldienstes auf die Spur des Trios geführt. Donnerstagvormittag durchsuchten die Beamten in Hannover und Burgdorf mehrere Wohnungen und Aufenthaltsorte der drei Tatverdächtigen und stellten umfangreiches mutmaßliches Beweismaterial sicher. Im Zuge der Durchsuchungen nahmen die Ermittler auch die beiden 16-Jährigen fest. Nicht angetroffen wurde zunächst der 17-jährige mutmaßliche Komplize – er stellte sich am späten Freitagnachmittag der Polizei und wurde dann ebenfalls festgenommen.

Während einer der beiden 16-Jährigen nach den polizeilichen Maßnahmen nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Hildesheim wieder auf freien Fuß gesetzt wurde, werden seine mutmaßlichen Komplizen Donnerstag einem Haftrichter vorgeführt. Das Trio steht im dringenden Tatverdacht, in wechselnder Konstellation am 31. Oktober 2017 eine Spielothek an der Straße Hannoversche Neustadt, am 17. November 2017 eine Spielhalle an der Bahnhofstraße und ganz aktuell am 23. November 2017 eine dritte Spielhalle an der Gartenstraße überfallen und ausgeraubt zu haben.

Bei allen drei Überfällen waren die Täter jeweils als maskiert und bewaffnet gemeldet worden. So auch bei der Tat vom Donnerstag: Zwei Maskierte betraten gegen 21.25 Uhr die Spielothek an der Gartenstraße, bedrohten die 54-jährige Angestellte mit einer Schusswaffe und verlangten Geld. Nachdem sie die Einnahmen erhalten hatten, flohen sie mit der Beute.

Gegen die drei jugendlichen Tatverdächtigen ermitteln jetzt Staatsanwaltschaft Hildesheim und die Polizei Hannover wegen schwerer räuberischen Erpressung.

Anzeige

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.