Ermittler nehmen mehrere mutmaßliche Drogendealer fest

9. Juli 2016 @

SEHNDE-NEWS.DE. Bei der Polizei Celle sind seit Herbst 2015 Ermittlungen gegen mehrere mutmaßliche Drogendealer geführt worden. Den Männern wird durch die Staatsanwaltschaft Celle das schwunghafte Handeln mit Heroin vorgeworfen. Das Heroin sollen die Tatverdächtigen aus Hannover bezogen und es in Celle an einen umfangreichen Abnehmerkreis weiter verkauft haben.

13 Wohnungen wurden durchsucht - Foto: PAH

13 Wohnungen wurden durchsucht – Foto: PAH

Am Donnerstagnachmittag der vergangenen Woche nahmen die Celler Ermittler den 49 Jahre alten Hauptverdächtigen auf dem Rückweg einer Beschaffungsfahrt in der Nähe von Hannover fest. Bei ihm wurden laut Polizei mehrere hundert Gramm Heroingemisch und mehrere Hundert Euro Dealgeld beschlagnahmt. Auch der mutmaßliche Drogenlieferant, ein 50 Jahre alter Mann aus Hannover, wurde im Anschluss an die Übergabe festgenommen. Beim ihm beschlagnahmte die Polizei  mehrere tausend Euro, die aus dem Drogendeal stammen sollen. Gegen den Celler und den Hannoveraner ordnete ein Haftrichter die Untersuchungshaft an.

Noch am gleichen Tag und an dem darauffolgenden Freitag durchsuchten die Beamten mit Unterstützungskräften aus Braunschweig und Hannover 13 Wohnungen. Zwölf Wohnungen befanden sich im Celler Stadtgebiet, eine Wohnung in Hannover. Die Durchsuchungen in Celle führten laut Polizei zu weiteren Heroinfunden, aber auch zu einer in Betrieb befindlichen Indoorplantage mit Cannabispflanzen und bereits mehreren hundert Gramm abgeernteter Marihuanablüten. Die Beamten fanden zudem auch eine scharfe Pistole mit dazugehöriger Munition sowie 13 000 unverzollte Zigaretten. Im Zusammenhang mit den Durchsuchungen nahmen die Beamten weitere drei Männer vorläufig fest, von denen schließlich eine Person in Untersuchungshaft kam.

 

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.