Engagierter Zeuge in Laatzen ermöglicht Festnahme nach versuchtem Einbruch

29. Januar 2017 @

Das beherzte Vorgehen eines 42-Jährigen hat der Polizei die Festnahme eines 24 Jahre alten Mannes ermöglicht. Dieser wird verdächtigt, am Freitag gegen 19.15 Uhr mit zwei bislang unbekannten Komplizen versucht zu haben, in ein Reihenendhaus am Kandisweg in Rethen einzubrechen.

Die Suche erfolgte auch aus der Luft – Foto: JPH

Bisherigen Ermittlungen der Polizei zufolge hatte der Zeuge beim Gassigehen mit seinem Hund eine Person dabei beobachtet, wie die mit einer Brechstange an der Terrassentür des Hauses hebelte. Nachdem der 42-Jährige offensichtlich von einem Komplizen des Täters bemerkt worden war und dieser seinen Kompagnon gewarnt hatte, flüchteten die beiden zusammen mit einem bis dahin unbemerkten Dritten auf Fahrrädern in unterschiedliche Richtungen.

Während der Zeuge daraufhin geistesgegenwärtig in seinen Wagen stieg und die Verfolgung eines der Tatverdächtigen entlang der Hildesheimer Straße in Richtung Gleidingen aufnahm, informierte er die Polizei. Obwohl der Zeuge den mutmaßlichen Einbrecher schlussendlich aus den Augen verloren hatte, gelang es den Beamten unter Einsatz eines Polizeihubschraubers mit Wärmebildkamera und den Einsatz von Diensthunden, den 24-Jährigen auf einer Grünfläche im Bereich Osterstraße/Schützenstraße in Gleidingen vorläufig festzunehmen.

Da die Polizisten in der Jacke des jungen Mannes verschiedene Schmuckstücke fanden, prüfen die Beamten der Ermittlungsgruppe Wohnungseinbruchdiebstahl nun, ob er auch für weitere gleichgelagerte Taten in Betracht kommt. Nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wurde der Tatverdächtige gestern auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hannover einem Haftrichter vorgeführt – dieser schickte ihn in Untersuchungshaft.

Da die beiden Komplizen des Festgenommenen weiterhin flüchtig sind, werden Zeugen, die am Freitagabend ebenfalls verdächtige Beobachtungen im Bereich Kandisweg in Rethen oder der näheren Umgebung gemacht haben, gebeten, sich unter der Telefonnummer 0511/109-27 17 mit der Polizeiinspektion Ost in Verbindung zu setzen.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.