Ende einer Alkoholfahrt: Ein Totalschaden, zwei Verletzte

6. April 2015 @

Zu einem Unfall mit einer leicht- und einer schwerverletzten Person kam es am Karfreitag gegen 22.30 Uhr auf der Vöhrumer Straße nahe des Lehrter Ortsteils Sievershausen.

Keiner will gefahren sein - Foto: S/Pixelio

Keiner will gefahren sein – Foto: S/Pixelio

Am Ende der Linkskurve verlor einer der beiden Fahrzeuginsassen die Kontrolle über den VW Polo. In der Folge geriet das Fahrzeug ins Schleudern, kam auf den Grünstreifen, stellte sich quer, überschlug sich und blieb schließlich auf dem Dach liegen. Es entstand ein Totalschaden.

Als Polizeibeamte zu der Unfallstelle kamen, konnten sie keine Personen im Fahrzeugwrack vorfinden. Allerdings lag auf dem Acker eine schwer verletzte 35-jährige Frau. Sie wurde vermutlich aus dem Polo geschleudert. Ein leicht verletzter 39-jähriger Mann aus Peine kümmerte sich um die die Frau, die nur  bedingt ansprechbar war. Nach der notärztlichen Versorgung wurde sie in ein Krankenhaus gebracht.

Unstrittig scheint zu sein, dass beide verletzten Personen in dem Polo gesessen haben. Jedoch konnte wegen widersprüchlicher Angaben noch nicht geklärt werden, wer das Auto gefahren hat. Weil sowohl der Mann als auch die Frau alkoholisiert waren, wurden umfassende Ermittlungen eingeleitet. Dazu gehörte auch die Entnahme einer Blutprobe bei beiden Personen sowie die Durchführung rechtsmedizinischer Untersuchungen.

Nach dem bisherigen Ermittlungsstand wird sich der Fahrer oder die Fahrerin wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten müssen. Die Ermittlungen dauern noch an.

Hinweise zu dem Unfall nimmt die Polizei Lehrte unter der Telefon-Nr. 05132/827-0 entgegen.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.