Einreise kostete Geld – Polizeicomputer vergisst nichts

23. Februar 2016 @

SEHNDE-NEWS. Mit der Vergesslichkeit der Polizei hatte wohl ein am Montag über den Flughafen Langenhagen in die Bundesrepublik einreisender 54-jähriger türkischer Staatsangehöriger gerechnet, als er die Grenzkontrolle nach seinem Flug aus Istanbul passieren wollte. Doch weit gefehlt.

Die Bundespolizei hatte nichts vergessen - Foto: JPH

Die Bundespolizei hatte nichts vergessen – Foto: JPH

Aufgrund begangener Ordnungswidrigkeiten bestanden gleich zwei Haftbefehle der Staatsanwaltschaft Braunschweig gegen den Mann, teilt die Bundespolizei mit. Da die Geldbußen nicht bezahlt und die jeweilige Erzwingungshaft nicht angetreten wurden, erfolgte die Ausschreibung zur Fahndung. Die war nun am Flughafen erfolgreich. Durch sofortige Zahlung von 165,10 Euro am Flughafen blieben dem Türken allerdings die ausstehenden fünf Tage Erzwingungshaft erspart.

Anzeige

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.