Einbrüche in Haimar und Rethmar

9. Oktober 2017 @

Mehrere Einbrüche oder Einbruchsversuche ereigneten sich im Osten Sehndes bei drei Vereinsheimen. So wurde in der Zeit zwischen Donnerstag, 20.30 Uhr, und Freitag, 9 Uhr, in das Schützenheim Haimar eingebrochen.

Zweimal waren die Diebe im Gebäude – Foto: JPH

Dazu wurde ein Fenster aufgehebelt, durch das der Täter in das Gebäude einstieg. Aus dem Gebäude sind dann drei Schützenketten gestohlen worden, die jeweils mit einem Wert von zirka 800 Euro angeben werden.

Außerdem sind im gleichen Zeitraum zwei Vereinsheime in Rethmar Ziel von Einbrechern gewesen. So versuchten sie, in das Vereinsheim des MTV Rethmar und in das Gebäude der MTV-Tennissparte einzudringen. In beiden Fällen wollte der Täter die Eingangstür aufhebeln. Während er am Tennisheim scheiterte und nur rund 500 Euro Schaden hinterließ, gelang ihm das Eindringen in das Vereinsheim am Sportplatz.

Hier leerte er dann die Sparfächer, wobei durch die Polizei die Höhe des erlangten Geldbetrages noch nicht beziffert werden kann. Auch hier hat die Tür einen Schaden von rund 500 Euro zu verzeichnen.

Anwohner hatten der Polizei in der fraglichen Nacht einen verdächtigen Mann im Bode-Ring in Rethmar gemeldet. Der sei zirka 1,75 Meter groß und dunkel gekleidet gewesen, habe eine Wintermütze getragen und einen Rucksack aufgehabt. Aufgrund der Dunkelheit war eine genauere Beschreibung nicht möglich. Durch die eingesetzten Polizeibeamten konnte der Mann nicht aufgegriffen werden. Die Polizei bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den Einbrüchen geben können, sich bei ihr unter der Telefonnummer 05132/82 70 zu melden.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.