Ein Verletzter bei Brand in Einfamilienhaus in Burgdorf

20. September 2015 @

In einem Kellerraum eines Einfamilienhauses am Fröbelweg in Burgdorf ist es Sonntagmorgen gegen 10 Uhr aus bislang unbekannter Ursache zu einem Brand gekommen. Dabei wurde ein Mensch verletzt, zwei Haustiere starben.

Die Brandursache ist noch unklar - Foto: JPH

Die Brandursache ist noch unklar – Foto: JPH

Ein 30-jähriger Hausbewohner hatte Rauchentwicklung im Keller bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Ersten Feststellungen der Polizei zufolge war das Feuer in einem Waschkeller des Einfamilienhauses ausgebrochen. Der Kellerraum wurde dabei vollständig zerstört, das Gebäude durch Rauchgasniederschläge erheblich in Mitleidenschaft gezogen – es ist derzeit nicht mehr bewohnbar.

Ein 53 Jahre alter Hausbewohner erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung, er wurde vor Ort ambulant behandelt. Die übrigen Bewohner blieben unverletzt. Zwei Haustiere, eine Katze und ein Ziervogel, konnten nur noch tot geborgen werden. Die Schadenshöhe und die Brandursache stehen derzeit noch nicht fest. Ermittler des Zentralen Kriminaldienstes werden das Gebäude in dieser Woche untersuchen.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.