Ein Schwerverletzter nach Unfall mit Stadtbahn

24. Juni 2017 @

Zwischen einem Lastwagen und einer Straßenbahn ist es Donnerstagmorgen gegen 6.50 Uhr auf der Buchholzer Straße in Misburg zu einem Verkehrsunfall gekommen. Dabei sind insgesamt sieben Personen verletzt worden.

Sechs Verletzte im LKW, eine in der Bahn – Foto: JPH

Bisherigen Erkenntnissen der Polizei zufolge ist ein 41-Jähriger mit seinem Iveco-Laster auf der Buchholzer Straße von der Schierholzstraße kommend in Richtung Meyers Garten gefahren. Auf Höhe der Einmündung Buchholzer Straße/Wilhelm-Tell-Straße ordnete sich der Fahrer linksseitig ein, um auf einen Hof nördlich der Buchholzer Straße abzubiegen. Nachdem bereits mehrere Fahrzeuge auf der Gegenspur in Richtung Schierholzstraße passieren hatten, nutzte der 41-Jährige eine Lücke im Gegenverkehr, um nach links abzubiegen. Er missachtete den Beamten zufolge dabei offenbar das gelbe Warnblinklicht der Straßenbahnanlage. Deshalb übersah er auch die in Richtung Misburg fahrende Straßenbahn der Linie 7. Es kam zum Zusammenstoß zwischen der Bahn und dem Pritschenwagen.

Der Transporter wurde zunächst herumgeschleudert, prallte erneut gegen die Stadtbahn und kippte schließlich auf die linke Fahrzeugseite. Durch die Wucht des Aufpralls wurden der Fahrer schwer und die fünf Mitinsassen des Lasters im Alter von 24, 26, 37, 45 und 48 Jahren leicht verletzt. Die 28-jährige Straßenbahnfahrerin erlitt einen Schock und wurde vor Ort ärztlich versorgt.

Aufgrund von Rettungs- und Bergungsmaßnahmen war die Buchholzer Straße in Höhe der Unfallstelle für zirka 90 Minuten voll gesperrt. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf zirka 70 000 Euro.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.