Ein Schwerverletzter bei LKW-Unfall auf A 2

24. Oktober 2016 @

Zu einem Auffahrunfall zweier Lastwagen ist es heute Morgen gegen 5.15 Uhr auf der A 2 in Fahrtrichtung Dortmund kurz vor der Anschlussstelle Garbsen gekommen. Der Unfallverursacher hat dabei schwere Verletzungen erlitten.

Fahrer musste aus Führerhaus geborgen werden- Foto: JPH

Fahrer musste aus Führerhaus geborgen werden- Foto: JPH

Bisherigen Ermittlungen der Polizei zufolge ist ein 39-Jähriger mit seinem Gespann auf dem Hauptfahrstreifen in Richtung Dortmund gefahren. Etwa 500 Meter vor der Anschlussstelle Garbsen bemerkte er offenbar einen Stau, der sich dort wohl wegen der Baustelle gebildet hatte, zu spät und fuhr auf den bereits stehenden Sattelzug eines 32-Jährigen auf. Bei dem Aufprall wurde das Zugfahrzeug des Verursachers nahezu komplett zerstört. Der 39-Jährige wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt und musste von Feuerwehrkräften befreit werden. Ein Rettungswagen brachte ihn mit schweren Verletzungen in eine Klinik.

Der Sattelzugfahrer blieb unverletzt. Nach polizeilichen Schätzungen entstand ein Schaden von 250 000 Euro. Die A 2 war bis zirka 7 Uhr in Richtung Dortmund voll gesperrt. Danach wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Es kam zu einem Rückstau von etwa zehn Kilometern.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.