Ein Leichtverletzter bei Zimmerbrand in Ahlten

8. Januar 2018 @

Ein 58-Jähriger ist am Montagmorgen gegen 4 Uhr in seiner Wohnung in einem Mehrfamilienhaus am Anderter Schützenplatz krankheitsbedingt gestürzt und hat dadurch einen Brand verursacht.

Die Feuerwehr stoppte den Brand schnell – Foto: JPH

Bisherigen Ermittlungen der Polizei zufolge hatten Anwohner das Piepen von Rauchwarnmeldern bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Die lokalisierte den Brand schnell in einer Wohnung und löschte ihn zügig. Der 58-jährige Mieter wurde von den Rettungskrüften aus seiner Wohnung geholt, vor Ort notärztlich versorgt und anschließend zur weiteren Behandlung in eine Klinik gebracht. Der Mann war kurz zuvor krankheitsbedingt gestürzt und hatte dabei eine brennende Kerze umgestoßen, die im Zimmer befindliches Papier entflammte. Es entstand nur geringer Sachschaden, das Zimmer ist weiterhin nutzbar.

Die Spezialisten des Fachkommissariats für Brandermittlungen schätzen den Schaden auf 5000 Euro.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.