„Echter“ Sohn fängt „falschen“ Großneffen bei Trickbetrug in Uetze

10. Februar 2018 @

Ein mutmaßlicher Trickdieb ist am vergangenen Donnerstagvormittag ist durch den 60 Jahre alten Sohn einer 92-Jährigen in Katensen festgenommen worden. Er hatte versucht, unter der Vorgabe eines verwandtschaftlichen Verhältnisses Geld von der Seniorin zu ergaunern.

Die Polizei nahm den Verdächtigen fest – Foto: JPH

Nach ersten Erkenntnissen hatte die 92 Jahre alte Uetzerin gegen 10.15 Uhr einen Anruf von einem Mann erhalten, der sich im Laufe des Gesprächs als ihr Großneffe ausgab und um Geld bat. Die rüstige Rentnerin bemerkte sofort, dass sie hier offenbar einen Betrüger am Apparat hatte, ließ sich zum Schein auf die Forderungen des falschen Verwandten ein und verabredete eine Geldabholung an ihrer Tür. Nach dem Telefonat informierte Sie ihren im Haus wohnenden Sohn und dieser alarmierte umgehend die Polizei.

Als der falsche Großneffe wenig später bei der Seniorin erschien, um den vereinbarten Geldbetrag abzuholen, stellte ihn der hinter der Haustür auf der Lauer liegende Sohn zur Rede. Dabei entbrannte ein Streit zwischen den beiden Männern, woraufhin der 60-Jährige Pfefferspray versprühte und versuchte den dreisten Betrüger festzuhalten. Die mittlerweile eingetroffenen Polizeibeamten nahmen den Mann bei einem Fluchtversuch vom Grundstück fest.

Der 28 Jahre alte Tatverdächtige räumte die Tat ein und wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen. Er muss sich nun wegen des Verdachts des versuchten Betruges verantworten.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.