Drei Verletzte nach Auseinandersetzung

5. Dezember 2017 @

Ein Streit zwischen zwei Gruppen an der Stadtbahnendhaltestelle an der Waldstraße in Misburg ist in der Nacht zum 2. Dezember gegen 1 Uhr eskaliert. Dabei sind ein 20-Jähriger und zwei 18-Jährige leicht verletzt worden.

Zwei Leichtverletzte blieben beim Streit übrig – Foto: JPH

Ersten Ermittlungen der Polizei zufolge waren die zwei Personengruppen, die aus insgesamt 21 Personen bestanden, aus bislang unbekannter Ursache an der Haltestelle in Streit geraten. In dessen Verlauf schlug ein 18-Jähriger den 20-Jährigen mit der Faust ins Gesicht und mit dem Kopf gegen eine Wand. Nachdem das Opfer zu Boden gefallen war, wurde er dort durch mindestens drei weitere Angreifer getreten. Seine zu Hilfe geeilten Begleiter griffen anschließend ihrerseits zwei 18-Jährige mit Faustschlägen an. Die durch Zeugen alarmierte Polizei konnte die Prügelei schnell beenden und alle Beteiligten identifizieren.

Die bei dem Vorfall verletzten 18-Jährigen sowie der 20-Jährige wurden mit leichten Verletzungen durch Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Die Polizei ermittelt gegen die Angreifer nun wegen gefährlicher Körperverletzung.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.