Drei Verletzte bei Unfall auf Messeschnellweg

21. Oktober 2017 @

Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Smart mit einem 18-järhigen Fahrer und einem Audi Q7, mit einem 19-jährigen Fahrer und 21-jährigen Beifahrer, ist es heute Nachmittag gegen 16.30 Uhr auf dem Messeschnellweg (MSW) in Fahrtrichtung Süden gekommen. Dabei hat sich der 18-Jährige schwere, die Insassen des Audi leichte Verletzungen zugezogen. Zur Unfallaufnahme gab es eine Vollsperrung und erhebliche Verkehrsbehinderungen in der abendliche Rush Hour.

Der Smart geriet aus unbekannter Ursache ins SChleudern – Foto: JPH

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei wollte der 18-Jährige mit seinem Smart an der Auffahrt Messe-Nord auf den MSW in Richtung Süden auffahren. Dabei verlor er aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über seinen Wagen und schleuderte auf die Fahrbahn, so die Polizei. Auf dem linken der beiden Fahrstreifen kam es daraufhin zum Zusammenstoß mit dem Audi des 19-Jährigen, der ebenfalls in Richtung Süden unterwegs war. Bei dem Unfall erlitt der Smart-Fahrer schwere Verletzungen und kam zur stationären Aufnahme in eine Klinik. Der Fahrer des Q7 und sein Beifahrer wurden leicht verletzt und ambulant vor Ort behandelt.

Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf 12 000 Euro. Der MSW war in Fahrtrichtung Süden bis etwa 18.25 Uhr voll gesperrt. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.