Drei Verletzte bei Unfall auf A 2

21. Januar 2017 @

Zu einem Verkehrsunfall auf der A 2 ist es am frühen Donnerstagabend gegen 18.10 Uhr zwischen den Anschlussstellen Bad Nenndorf und Lauenau gekommen. Zwei Frauen sind dabei leicht und eine schwer verletzt worden.

Zwei Fahrzeuge auf der A 2 beschädigt – Foto: JPH

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei ist eine 76-Jährige mit ihrem Opel Corsa auf dem Hauptfahrstreifen der A 2 aus Hannover kommend in Richtung Dortmund gefahren. Zwischen den Anschlussstellen Bad Nenndorf und Lauenau geriet sie aus bislang unbekannter Ursache mit ihrem Fahrzeug nach rechts auf den Standstreifen und prallte dort ungebremst auf einen stehenden Sattelzug eines 50-Jährigen, der zuvor einen Reifenplatzer hatte. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Opel Corsa der Seniorin zurück auf den mittleren Fahrstreifen geschleudert. Dort fuhr gerade eine 67 Jahre alte Frau mit ihrer 56-jährigen Beifahrerin in einem Skoda Octavia, die dem Opel Corsa nicht mehr ausweichen konnte. Es kam zur Zusammenprall beider Fahrzeuge.

Durch den Unfall wurde die 76-jährige Verursacherin schwer verletzt. Sie kam zur stationären Behandlung in eine Klinik. Die Fahrerin des Skoda sowie ihre Mitfahrerin erlitten leichte Verletzungen. Rettungswagen brachten sie zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Weitere Personen wurden nicht verletzt.

Während der Unfallaufnahme mussten zwei Fahrstreifen der A 2 in Richtung Dortmund für zirka vier Stunden gesperrt werden, es kam zu erheblichen Behinderungen. Der Gesamtschaden beläuft sich nach Schätzungen der Polizei auf etwa 12 000 Euro.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.