Drei Verkehrsunfallfluchten in Lehrte

13. Januar 2020 @

Dreimal sind Fahrer am vergangene Wochenende nach einem Unfall in Lehrte von der Unfallstelle geflohen und haben sich der Schadensregulierung entzogen.

Drei Autos beschädigt zurückgelassen – Foto: JPH

Am Freitag, 10.01.2020, zwischen 06.45 und 16.10 Uhr ist die erste Fahrerflucht geschehen. Der Fahrer eines VW Golf Variant hatte seinen Wagen in der Bahnhofstraße in einer Parkbucht parallel zur Fahrbahn abgestellt. Als er zu seinem Golf zurückkehrte, stellte er frische Beschädigungen auf der linken Fahrzeugseite im hinteren Bereich fest. Demnach muss ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer mit seinem Fahrzeug beim Vorbeifahren den Schaden verursacht haben. Dann hat er sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernt.

In der Nacht vom 10.01.20, 18.30 Uhr auf den 11.01.20, 08.00 Uhr wurde der in der Tannenbergstraße am Fahrbahnrand abgestellte VW Golf  beschädigt. In dieser Zeit muss ein bislang noch unbekannter Verkehrsteilnehmer mit seinem Fahrzeug im Vorbeifahren gegen den linken Außenspiegel des Wagens gefahren sein und diesen beschädigt haben. Der Unfallverursacher entfernte sich auch hier unerlaubt von der Unfallstelle.

Der dritte Unfall ereignete sich am Sonnabend, 11.01.2020, zwischen 11.40  und 12 Uhr Am August-Bödecker-Platz in Lehrte. Die Fahrerin eines Skoda Octavia parkte ihr Auto auf dem Parkplatz der Volksbank. In der Zeit ihrer Abwesenheit muss ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer mit seinem Fahrzeug vermutlich beim Parken gegen die linke Fahrzeugseite des Skoda gefahren sein und Sachschaden verursacht haben. Der Unfallverursacher verschwand auch unerlaubt von der Unfallstelle.
Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den Unfällen geben können, melden sich bitte bei der Polizei in Lehrte unter der Telefonnummer 05132/82 70.

Kommentare gesperrt.

© 2020 Sehnde-News.