Drei Trunkenheitsfahrten am Wochenende gestoppt

5. Oktober 2015 @

Eine Streifenbesatzung hielt am Freitag, um 21.35 Uhr auf der Immenser Landstraße in Lehrte einen Mercedes Vito an und kontrolliert ihn. Der war den Beamten aufgefallen, weil er ihren Angaben zufolge sehr langsam und in starken Schlangenlinien gefahren sei.

Dreimal Fahrer wegen unsicherer Fahrweise gestoppt - Foto: JPH

Dreimal Fahrer wegen unsicherer Fahrweise gestoppt – Foto: JPH

Im Rahmen der Kontrolle wurde bei dem 37-jährigen rumänischen Fahrer aus Hamm in Westfalen ein Alkoholtest durchgeführt. Dieser ergab 1,93 Promille. Daraufhin wurde dem Mann durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein einbehalten. Zu einer Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer aufgrund der unsicheren Fahrweise des
37-Jährigen war es nach Polizeiangaben zu keiner Zeit gekommen. Der Mann muss sich nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten.

Eine weitere Streifenbesatzung hielt am Sonnabend gegen 3.10 Uhr morgens einen Audi A4 an, der in Lehrte die Marktstraße befuhr. Im Verlauf der Kontrolle wurde bei dem 18-jährigen Fahrer aus Sehnde der Polizei zufolge Alkoholgeruch in der Atemluft bemerkt. Ein Alkoholtest vor Ort ergab dann einen Wert von 0,92 Promille. Daraufhin wurde mit dem 18-jährigen auf dem Revier in Lehrte ein Test an einem stationären Gerät durchgeführt, um einen gerichtsverwertbaren Alkoholwert zu erlangen. Dieser ergab etwa 0,8 Promille. Gegen den jungen Mann wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet, das nach Polizeiangaben ein Bußgeld sowie ein Fahrverbot nach sich ziehen dürfte.

Am Sonntagmorgen fiel der Polizei dann gegen 2.20 Uhr ein Fahrradfahrer auf, der aus Richtung Schützenplatz in Richtung Zuckerpassage fuhr – und zwar in starken Schlangenlinien. Als die Beamten den Mann kontrollierten, stellten sie schnell fest, dass dieser alkoholisiert war. Ein Test ergab dann 1,97 Promille. Da für Radfahrer jedoch eine Grenze von 1,6 Promille gilt, wurde gegen den 24-Jährigen aus Lehrte ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr durch die Polizei eingeleitet. Zur Bestimmung der tatsächlichen Blutalkoholkonzentration wurde ihm von einem Arzt eine Blutprobe entnommen.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.