Drei Schwerverletzte bei Unfall in Hämelerwald

15. Dezember 2017 @

Bei der Kollision eines Opel Astra mit einem Audi SQ5 sowie in anschließend mit einem VW Touran am vergangenen Donnerstag gegen 19.30 Uhr haben sich eine 53-Jährige und ein 72-Jähriger lebensgefährliche Verletzungen zugezogen. Der Audi-Fahrer ist schwer verletzt worden.

Drei Schwerverletzte barg der Rettungsdienst – Foto: JPH

Bisherigen Erkenntnissen der Polizei zufolge ist die 53-Jährige mit ihrem Opel Astra gestern Abend auf der Hildesheimer Straße beziehungsweise der Landesstraße 413 in Richtung Mehrum gefahren. Als sie mit ihrem Wagen nach links in die Straße Gut Adolfshof einbog, übersah sie dem Bericht zufolge offensichtlich den ihr entgegenkommenden Audi SQ5 eines 24-Jährigen und stieß mit ihm zusammen. Dadurch ist der Opel rückwärts gegen den ihm folgenden, ebenfalls in Richtung Mehrum fahrenden VW Touran des 72-Jährigen geschleudert worden und blieb dann – durch den Anprall in mehrere Teile gerissen – im seitlich angrenzenden Graben liegen. Der Audi SQ5 stieß dann ebenfalls noch mit dem VW Touran zusammen. Der 72 Jahre alte Fahrer wurde im Touran dann eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden.

Alle Fahrer zogen sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu, bei der 53-Jährigen und dem 72-Jährigen besteht Lebensgefahr. Die L 413 war zwischen Hämelerwald und Bundesstraße 65 im Zusammenhang mit der Unfallaufnahme für mehrere Stunden voll gesperrt.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.