Drei Kinder bei Verkehrsunfällen in Burgdorf leicht verletzt

3. April 2019 @

Eine 58-jährige Burgdorferin hielt Montagmorgen, 01.04.2019, gegen 7.40 Uhr mit ihrem BMW am Fußgängerüberweg im Berliner Ring in Burgdorf an, um Kindern die Überquerung der Straße zu ermöglichen. Als kein Kind mehr zu sehen war, fuhr sie langsam an. Hierbei übersieht sie jedoch eine zehnjährige Schülerin, die mit ihrem Fahrrad die Straße von links nach rechts überqueren wollte. Daraufhin kam es zu einem leichten Zusammenstoß, bei dem das Mädchen am Bein leicht verletzt wurde.

Die Verletzten wurden betreut – Foto: JPH

Ebenfalls am Montagmorgen fuhr ein zehnjähriger Schüler gegen 7.55 Uhr mit seinem Fahrrad auf dem Fußweg der Burgdorfer Worthstraße in Richtung der Straße Heeg. Die 54-jährige Fahrerin eines VW Up fuhr zur gleichen Zeit ebenfalls die Worthstraße in Richtung der Straße Heeg. Kurz hinter dem dortigen Bahnübergang querte der Schüler die Straße von links nach rechts, ohne auf die vorfahrtberechtigte VW-Fahrerin zu achten. Diese konnte dem Radfahrer nicht mehr ausweichen und es kam zum Zusammenstoß, bei dem sich der Schüler leicht verletzte.

Am Montagmittag ist dann eine Burgdorferin gegen 13.50 Uhr mit ihrem gelben Hyundai i20 den Burgdorfer Ostlandring entlanggefahren. In Höhe der Kreuzung mit dem Schwüblingser Weg übersah sie eine zwölfjährige Schülerin, die mit ihrem Fahrrad an der dortigen Bedarfsampel die Kreuzung passierte. Daraufhin kam es zum Zusammenstoß, bei dem der Junge ebenfalls leicht verletzt wurde.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.