Drei Einbrüche: einer scheiterte, zwei gelangen

3. August 2015 @

Drei Einbrüche registrierte die in Lehrte ansässige Ermittlungseinheit „Wohnungseinbruch“ in Sorgensen und Lehrte. Der erste Einbruch geschah in Sorgensen in der Zeit zwischen Mittwoch, 15.30 Uhr, und Donnerstag, 9.35 Uhr, in der Straße Am Dorfe. Dort versuchten nach Erkenntnissen der Polizei mindestens zwei bislang unbekannte Täter zunächst erfolglos, zwei Fenstern aufzuhebeln und in das Einfamilienhaus einer 75-Jährigen zu gelangen. Nachdem sie damit scheiterten, versuchten sie es an einem Kellerfenster und hebelten dieses komplett aus der Verankerung. Im Haus durchwühlten sie Räume im Keller-, Erd- und Obergeschoss. Dabei richteten sie nach Polizeiangaben einen Schaden von rund 5000 Euro an. Ob etwas gestohlen wurde, ist derzeit noch nicht bekannt.

Die Spuren weisen auf zwei Täter hin - Foto: JPH/Archiv

Die Spuren weisen auf zwei Täter hin – Foto: JPH/Archiv

Am Freitag wurde dann gleich zweimal im gleichen Haus an der Bahnhofstraße in Lehrte eingebrochen. Der erste Versuch geschah in der Zeit zwischen 10.10 und 13.50 Uhr in der Erdgeschosswohnung des Hauses. Hier versuchten die Täter durch Aufhebeln der Eingangstür in die Wohnung einer 35-Jährigen vorzudringen, womit sie scheiterten. Sie hinterließen einen Schaden von rund 50 Euro an der Tür.
Als es dort nicht klappte, wandten sie sich offensichtlich der Dachgeschosswohnung in der Zeit zwischen 10.30 und 12.55 Uhr zu. Dort schafften sie es, in die Wohnung einer 36-Jährigen zu gelangen. Sie fanden eine Handkasse, die sie mit dem Inhalt von zirka 500 Euro stahlen.

Die Ermittlungseinheit Wohnungseinbruch in Lehrte bittet Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Telefonnummer 05132/827-0 bei ihr zu melden.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.