Doppelte Fahrerflucht in Immensen

9. November 2017 @

Der 58-jährige Führer eines 1er BMWs verlor am Dienstagabend beim Einbiegen auf die Bauernstraße in Immensen die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet in den Gegenverkehr. Dort striff er zunächst einen entgegenkommenden Radlader und stieß anschließend frontal gegen einen dahinter fahrenden Personenwagen.

Auf der Felge davongefahren – Foto: JPH

Kurz vor dem Eintreffen der gerufenen Streifenwagenbesatzung setzte sich der Mann, der laut Zeugen offensichtlich alkoholisiert gewesen sei, wieder in seinen nun stark beschädigten Wagen und flüchtete in Richtung Arpke, teilt die Polizei mit. Die verfolgenden Beamten konnten kurz vor Arpke auf den funkensprühenden, nur auf der Felge fahrenden BMW aufschließen. Doch trotz Blaulicht und Martinshorn reagierte der Flüchtende nicht auf die Anhaltezeichen des Streifenwagens und konnte erst kurz vor der Ortschaft Sievershausen gestoppt werden.

Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten nach eigenen Angaben dann deutlich Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrers fest. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Ein Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und Gefährdung des Straßenverkehrs wurde eingeleitet.

Gleichzeitig stellte eine andere Streifenwagenbesatzung an der Unfallaufnahme fest, dass sich auch der Fahrer des frontal getroffenen Personenwagens offensichtlich nach Begutachtung seines Schadens unerlaubt von der Unfallstelle entfernt hatte. Die polizeilichen Ermittlungen dazu und zu seiner Identität laufen noch.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.