Clubheim des MSC Pattensen brennt ab

21. März 2016 @

SEHNDE-NEWS. Im Vereinsheim eines Motorsportclubs an der Rudolf-Harbig-Straße in Pattensen ist es in der Nacht zu Sonntag zu einem Feuer gekommen. Es dauerte rund zweieinhalb Stunden, bis der Brand gelöscht war. Menschen wurden dabei nicht verletzt.

Mehr als zwei Stunden dauerte der Einsatz - Foto: JPH

Mehr als zwei Stunden dauerte der Einsatz – Foto: JPH

Gegen 7.40 Uhr ging gestern Morgen die Meldung über den Brand des Vereinsheimes des MSC Pattensen bei der Feuerwehr ein. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei war der Brand in dem mit einer Photovoltaikanlage ausgerüsteten Dachbereich des Gebäudes ausgebrochen.

Als die ersten Feuerwehren eintrafen, war der Dachstuhl laut Feuerwehr Pattensen bereits im Vollbrand. Daraufhin wurden die Feuerwehren aus Hüpede und Koldingen nachalarmiert. Ein Innenangriff musste wegen Dacheinsturzes abgebrochen werden und so löschten fünf Trupps unter Atemschutz das Gebäude von außen. Das unter den Solarmodulen brennende Dach konnte erst nach Zerstörung der Modulplatten erfolgen. Gegen 10 Uhr war das Feuer gelöscht und es blieb eine Brandwache zurück.

Das Vereinsheim wurde nach Polizeiangaben bei dem Feuer nahezu zerstört. Die Brandursache ist derzeit ungeklärt. Die Beamten des Zentralen Kriminaldienstes werden ihre Untersuchungen in der kommenden Woche aufnehmen. Erste Schadensschätzungen belaufen sich auf 200 000 Euro. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Pattensen, Hüpede, Koldingen und Örie mit 85 Feuerwehrleuten und zehn Fahrzeugen, dem Rettungsdienst und die Polizei.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.